Sonntag, 24. August 2008

Diese Trauminsel vieler besuchte ich - wie Sydney - eher gezwungenermassen, da es sonst keinen vernünftigen Weg nach meinem eigentlichen Ziele, der Osterinsel, gegeben hätte und weil zu diesem Eiland am Ende der respektive dem Nabel der Welt nicht jeden Tag Kursmaschinen fliegen. Aus der Literatur und dem Internet wusste ich zudem bereits, dass die Hauptinsel Tahiti weniger mit klassischen Stränden wie Bora Bora aufwarten konnte und auch noch sehr teuer ist. Somit wurde ich denn auch nicht enttäuscht, als alles so eintraf. Schön war es trotzdem, gab es doch auch anderes zu sehen, zu bestaunen und zu geniessen, auch wenn an diesem Flecken Erde sonntags der Bär überhaupt nicht los ist - kein Wunder - gibt es in Tahiti doch überhaupt keine solchen Meister Petze ;-)

Tahiti: Homepage, in Wikipedia